Haus- und Gebäudeautomationsprodukte mit dem eu.bac Zertifikat und dem eu.bac Energieeffizienz-Label zeigen geprüfte Qualität und bewährte Energieeffizienz nach europäischen Normen und Richtlinien.

Bitte folgen Sie den untenstehenden Links zum CLMS, dem Online-Managementsystem von eu.bac Cert - dem europäischen Zertifizierungs- und Kennzeichnungssystem für Energieeffizienz im Bereich der Haus- und Gebäudeautomation.

Die CLMS Webseite bietet für Interessenten die folgenden Features:

1) Eine Einführung in die Funktionen von CLMS und das eu.bac Labelling und  Zertifizierungsprogramm
2) Eine Liste aller von eu.bac zertifizierten und gelabelten Produkte
3) Spezifische Seiten zur Beantragung von Information, Zertifizierung, Labelling & Tests

Einführung

Die Funktion von CLMS ist die einer onlineunterstützten Plattform innerhalb des eu.bac Zertifizierungs- und Labelingsystems. Aufgabe ist die Publikation der Datenbank für Produkte mit eu.bacCert Marke und eu.bac Energieeffizienzlabel sowie das Management des Zertifizierung- und Kennzeichnungsverfahrens für Produkte  im Bereich der Haus- und Gebäudeautomation von der Bestellung bis hin zur Gewährung der Zertifizierung/des Labels.

Der registrierte Anwender kann die folgenden Funktionen auf der CLMS Webseite nutzen:

  1. Antrag für einen Test, die eu.bac Zertifizierung und das Energie-Effizienz-Label
  2. Private Seiten für jeden Kunden, die als zentraler Punkt zur Überwachung des Fortschritts der bei eu.bac-registrierten
    Zertifizierungsstellen und Laboren in Auftrag gegebenen Arbeit dienen
  3. Testvereinbarungen direkt mit dem Labor

eu.bac Zertifizierung und Energieeffizienz Label - Das europäische Zertifizierungs- und Labelsystem für Energieeffizienz im Bereich der Haus- und Gebäudeautomations

Verschiedene EU-Richtlinien und nationale gesetzliche Bestimmungen bezüglich Energieeinsparung und Energieleistung von Gebäuden fordern einen Nachweis der Energieeffizienz.

Diese Anforderungen und steigende Energiekosten ermutigen Eigentümer und Bewohner von Gebäuden, ihren Energieverbrauch zu reduzieren. Weiterhin werden die Energiekosten in der Zukunft einen kritischen Faktor bei der Gebäudevermietung darstellen.

Als Reaktion auf diese Anforderungen hat eu.bac - der Europäische Herstellerverband für Haus- und Gebäudeautomation - das europäische Zertifizierungsprogramm für Gebäudeautomations-Produkte und das europäische Energieeffizienzlabel für Haus- und Gebäudeautomationsprodukte entwickelt.

Haus- und Gebäudeautomationsprodukte und -systeme haben einen erheblichen Einfluss auf die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden und somit wurde das Energieeffizienzlabel entwickelt, um Verbrauchern im Hinblick auf Information und Beratung bei der Entscheidung zum Kauf von energieeffizienten Produkten und Systemen zu unterstützen - und dies auf der Basis eines starken und akkreditierten Zertifizierungssystems.

Das eu.bac Zertifikat und Energieeffizienz-Label sichert den Nutzern die in europäischen Richtlinien und Normen definierte Konformität von Produkten zu. Die registrierte eu.bac Cert-Marke ist ein Symbol, das Energieeffizienz und Qualität zum Ausdruck bringt. Die eu.bac Cert-Marke ist das europäische Qualitätssiegel für Produkte im Bereich der Gebäudeautomation.

Die Zertifizierung erfordert von unabhängigen Prüfern durchgeführte wiederkehrende Tests und Werksbesichtigungen, ein Qualitätsmanagementsystem des Herstellers und eine akkreditierte Zertifizierungsstelle.

Das Energieeffizienz-Label erfordert als Minimum von unabhängigen Prüfern durchgeführte wiederkehrende Tests durch eine autorisierte Prüfstelle und ein Qualitätsmanagementsystem des Herstellers.

Um die Qualität sicherzustellen arbeitet eu.bac mit führenden europäischen Zertifizierungsstellen Intertek Certification Services (UK), Centre Scientifique et Technique du Bâtiment - CSTB (F) und WSPCert (D) zusammen.
Die von eu.bac bevollmächtigten Zertifizierungsstellen arbeiten in Übereinstimmung mit EN 45011 und  sind durch das International Accreditation Forum (IAF) akkreditiert.
Die durch eu.bac zugelassenen Prüflabore sind BSRIA (UK), C.S.T.B Lab (F) und WSPLab (D).

27 Mitglieder

eubac.org
EP Plenary approve ambitious EPBD, driving digitalization, delivering huge savings and improving health by BACS

EP Plenary approve ambitious EPBD, driving digitalization, delivering huge savings and improving health by BACS

On Tuesday 17 April the European Parliament’s Plenary, with an outstanding majority, voted in favour of the Bendtsen Report on the new Energy Performance of Buildings Directive (EPBD). This vote follows the agreement reached between the institutions in December and the endorsement of the EU ambassadors on 31st January.

eu.bac, representing the European Building Automation and Control Industry, welcomes the vote and congratulates the Rapporteur, Mr. Bendt Bendtsen, and his shadow rapporteur colleagues for their work.

The vote represents a major milestone in the road to decarbonize Europe, delivering health and comfort to occupants, empowering them to achieve huge savings and, at the same time, strongly supporting digitalization at European level.

The new Directive envisages several new key elements, such as:

  • Roll-out, by 2025, of building automation and control functionalities in large non-residential buildings that ensure optimized energy consumption and indoor comfort in real-time, year after year, saving up to 20.3 % of all EU service sector building energy consumption[1], with returns 9 times higher than investments[2];
  • Incentives to building automation and control functionalities as the most cost-effective approach for maintaining performance of heating and air-conditioning systems in residential buildings, with returns 9 times higher than investments[3] and annual energy savings up to 23.4% of residential building energy consumption (optimal scenario)[4];
  • Roll-out of individual room temperature control functionality, putting people in control of their energy bills and indoor comfort, and delivering annual energy savings of up to 160 TWh, 29 Mt CO2, with returns 7 times higher than investments[5];
  • Increased focus on performance improvements under typical, dynamically varying building operating conditions, to ensure that intended savings are achieved in practice.
  • The mandate to adopt delegating and implementing acts establishing an optional common Union scheme for rating the smart readiness of buildings through a smart readiness indicator and detailing the technical modalities for the effective implementation.

Following a formal approval by the Council expected in May, the Directive will be published in the Official Journal of the EU and it will enter into force twenty days later, with a transposition period of 20 months.

The European Institutions demonstrated political courage and vision, it is now up to the Member States in the coming months to translate these words into actions, integrating the current text with ambitious measures, fully implementing the Directive in the best interests of people and businesses alike.

The European Building Automation and Controls industry is fully committed in providing its technical expertise in implementing the Directive and will soon publish its Guidelines on the text, providing Member States and Stakeholders with concrete, detailed suggestions on how to ensure a smooth and effective transposition and implementation.



[1] Waide Strategic Efficiency Limited, The scope for energy and CO2 savings in the EU through the use of building automation technology

[2] European Copper Institute, Leonardo Energy paper on Building Automation

[3] European Copper Institute, Leonardo Energy paper on Building Automation

[4] Waide Strategic Efficiency Limited, The scope for energy and CO2 savings in the EU through the use of building automation technology

[5] eu.bac white paper on Room Temperature Controls

Our members
Become a member
Members Log-in
Subscribe to eu.bac
Insight Magazine